Besser, aber immer noch nicht gut

Es ging voran. Mehr als zwei Drittel sah alles nach dem ersten Dreier für die Falken aus. Dann aber rächte sich das billige Inkaufnehmen von Strafzeiten. 3 : 2 lagen die Falken vor Beginn des letzten Drittels in Front. Dann in der 46. Spielminute die erste Strafzeit der Heilbronner Puckjäger, welcher gleich die nächste folgen sollte. In doppelter Unterzahl drehten dann die ewigen Konkurrenten um den letzten Platz der DEL2 das Spiel. 3 : 4 hieß es bis in die Schlussminute für die biederen Gäste aus dem Allgäu, es die Gäste das 3 :5 ins leere Heilbronner Gehäuse folgen ließen.

Rückblick zum Spiel vom vergangenen Freitag im Breisgau: Erster Sieg – verschenkter Punkt

Die zwei Ausländer taten den Falken offensichtlich sehr gut. Heatley nach abgesessener Sperre und Neuzugang MacKay waren an Bord des Heilbronner Trosses gen Südbaden. Mit neuem Schwung und größerer Durchschlagskraft ging es bei den Aufsteigern aus dem Schwarzwald zur Sache.Ärgerlich, dass die Heilbronner Kufenflitzer eine 2 :4 Auswärtsführung in den Schlussminuten bei leerem Freiburger Gehäuse verspielten und in die Verlängerung mussten. Dort wurde zwar kurz nach Beginn der Overtime obsiegt, aber ein Punkt verschenkt. Bemerkenswert abermals: Andrew Hare pariert abermals einen Penalty der Gastgeber.

Trotz Holperstart: Zu früh, den Stab über den HEC der Saison 2017/2018 zu brechen

Fazit: Nach den ersten beiden Wochenenden der DEL2-Saison 2017/2018 kommt der HEC mehr als mittelprächtig aus den Startlöchern. Schnell fühlt man sich an die Katastrophenspielzeiten der letzten vier Jahre erinnert. Allerdings liegt die bisher miese Punkteausbeute nach unserer Auffassung bisher vornehmlich an der schlechten Torchancenverwertung, auch an mangelndem Matchglück. “Die Treuen” rufen daher dazu auf, der Mannschaft um den im letzten Jahr noch gefeierten Gerhard Unterluggauer weiterhin das Vertrauen auf eine Wende auszusprechen. Der Dissens zwischen Mannschaft und Anhängern wie in der letzten Saison darf sich nicht wiederholen! Zum Wohle des HEC sollten alle Falken-Anhänger die neu formierte Truppe weiterhin uneingeschränkt unterstützen. “Die Treuen” werden in dieser Hinsicht weiterhin liefern. Nun muss die Mannschaft Taten folgen lassen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.