Im Bild: Trotz Nebel behielten die Falken gegen die Gäste aus Sachsen den Durchblick.

Einstand nach Maß bei der Heimspielpremiere gegen die Eispiraten aus Crimmitschau

Die Vorbereitung verlief verheißungsvoll, der Start in die neue Saison war von der Punkteausbeute phänomenal. Zunächst waren die Gäste aus Sachsen Gast in der Kolbenschmidt-Arena. Dass es ein Spiel zu Saisonstart war, merkte man beiden Mannschaften an. Die hohen Außentemperaturen taten ein Übriges. Nebelwände auf dem Eis waren die Folge. Leider kein Einzelfall in einer Halle, die nicht DEL-tauglich ist. Insgesamt boten unsere Falken eine solide Partie und gewannen verdient mit 3:2.

Heroischer Kraftakt bei den Dresdner Eislöwen

Zwar war das Punktekonto bereit im Heimspiel befüllt worden, allein man hatte auf Seiten der Unterländer Puckjäger erhebliche Personalausfällt zu beklagen. Insbesondere die ohnehin schmal besetzten Verteidigerpositionen waren extrem ausgedünnt, so dass im Auswärtsspiel bei den Gastgebern im Elbflorenz teilweise sogar die neue Tormaschine Ranta die Defensivposition bekleiden musste. Mit buchstäblich dem letzten Aufgebot zeigte unser HEC eine kämpferisch imponierende Leistung und gewann letztendlich trotzdem ungefährdet bei den Eislöwen mit 3:6. Sechs Punkte nach zwei Spielen zu Saisonbeginn – da muss man schon fast die Geschichtsbücher bemühen, um zu erkunden, wann die Falken dies zum letzten Mal schafften.

Siegesserie gegen die Bayreuth Tigers ausbauen

Am Freitag, den 21. September, gilt es dem fulminanten Start noch einen draufzusetzen. Gegen die Gäste aus der Wagnerstadt fehlen zwar weiterhin wichtige Spieler im Defensivverbund, aber auf Seiten unseres HEC ist ganz klar das Momentum: Daher heißt es, den Tigern den Zahn zu ziehen. Wurde letzte Saison noch vom Verfasser dieser Zeilen ein Katastrophenstart beklagt (“Am Ende bleibt einem nur noch die Stadionwurst”) könnten die Heilbronner Kufenflitzer heute einen wahrhaftigen Traumstart hinlegen. So schnell ändern sich die Zeiten…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.